Thomas Auerbach

Thomas Auerbach

Geboren 1947 in Leipzig; Elektromonteur, Erzieher, Diakon, Religionspädagoge, Dipl.-Sozialpädagoge; 1970–76 Stadtjugendleiter der Evangelischen Kirche in Jena; 1976 politische Inhaftierung durch das MfS und Zwangsausbürgerung aus der DDR 1977; 1978–93 Jugendleiter, Religionslehrer und Referent für politische Erwachsenenbildung am Gesamtdeutschen Institut in West-Berlin; ab 1993 wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Bildung und Forschung beim Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen der ehemaligen DDR (BStU); 1998 Lehrauftrag am Sozialpädagogischen Institut der Technischen Universität Berlin zum Thema Stasi­ und Jugend in der DDR, 2000 Bundesverdienstkreuz; 2006–08 Leiter der Außenstelle Schwerin der BStU; Publikationen u.a. zu den geplanten Isolierungslagern des MfS, Terror- und Sabotagevorbereitungen des MfS gegen die Bundesrepublik, Opposition und Widerstand in der DDR.

Im Verlag erschienen

...zurück