Die Stadt in der Kirche
     
Hartmut Kühne, Claudia Rückert

Die Stadt in der Kirche

Die Marienkirche in Bernau und ihre Ausstattung

Arbeitshefte des Brandenburgischen Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologischen Landesmuseums [40]

383 Seiten, 210 x 297 mm, Festeinband, ca. 460 meist farbige Abbildungen
Mai 2017
ISBN 978-3-86732-260-7
Preis 40,– €
  Buch bestellen

Herausgeber Thomas Drachenberg / Mit Texten von
Cornelia Aman, Ernst Badstübner, Jürgen Bärsch, Wolf Bergelt, Carina Brumme, Maria Deiters, Christa-Maria Jeitner, Ute Joksch, Peter Knüvener, Hartmut Kühne, Claus Peter, Claudia Rückert, Ulrich Schöntube, Dirk Schumann, Ruth Slenczka, Gerlinde Strohmaier-Wiederanders, Christine Wulf, Werner Ziems

Kaum eine andere Pfarrkirche des Landes Brandenburg besitzt eine so reiche Ausstattung wie die Marienkirche in Bernau. Dazu gehören das imposante Retabel des Hauptaltars und einige weitere vorreformatorische Stücke. Vor allem aber wuchs sie vom 16. bis zum 18. Jahrhundert. Zu erwähnen sind hier die Taufe und die Kanzel, ein bedeutender Emporenbilderzyklus, verschiedene Gestühle und Beichtkammern sowie zahlreiche Memorialbilder und Fragmente eines Orgelprospektes von Hans Scherer.

Diesem kirchen-, kultur- und stadtgeschichtlich interessanten Ensemble widmete sich im November 2015 eine interdisziplinäre Tagung unter Beteiligung von Bau- und Kunsthistorikern, Kirchen- und Liturgiegeschichtlern, Orgelexperten, Campa­nologen, Epigrafikern und Restauratoren. Der Band dokumentiert deren Ergebnisse und bietet in Form eines Kurzinventars einen vollständigen Überblick des Ausstattungsbestands.

Hartmut Kühne
© Sebastian Köpcke

Hartmut Kühne

Dr. theol., geb. 1965, studierte Evangelischen Theologie an der Kirchlichen Hochschule Berlin (Ost) und der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin. Er wurde 1998 mit einer Arbeit zu spätmittelalterlichen Reliquienfesten an der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität promoviert. Er war von 2002 bis 2008 Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Christliche Archäologie, Denkmalkunde und Kulturgeschichte der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin. Seit 2009 ist er freiberuflich in verschiedenen Forschungsprojekten tätig, zuletzt als Stipendiat der Gerda-Henkel-Stiftung für ein Projekt zur Vorreformatorischen Frömmigkeit in Mitteldeutschland. Seine Forschungen betreffen die Frömmigkeit und Kultur des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit.

Claudia Rückert

Claudia Rückert

Prof. Dr. Claudia Rückert studierte Klassische Archäologie, Alte Geschichte, Spanische Philologie und Kunstgeschichte an der Freien Universität Berlin und Madrid. An der Humboldt-Universität zu Berlin wurde sie im Fach Kunstgeschichte mit einem Thema zur mittelalterlichen Skulptur promoviert. Sie war wissenschaftliche Mitarbeiterin, Juniorprofessorin und Vertretungsprofessorin für mittelalterliche Kunstgeschichte. 2016 trat sie die neu eingerichtete Stelle der Kunstgutreferentin im Kirchlichen Bauamt der EKBO an.

Thomas Drachenberg

Thomas Drachenberg

Dr. phil.; geb. 1962, 1984–89 Studium der Kunstgeschichte an der HU Berlin, seit 1989 Gebietsreferent in der Praktischen Denkmalpflege im Brandenburgischen Landesamt für Denkmalpflege und seit 2003 Abteilungsleiter, seit 2012 Landeskonservator; 1997 Promotion an der FU Berlin zur Baugeschichte der Stadt Luckenwalde von 1918 bis 1933; Lehraufträge an der TU (Masterstudiengang Denkmalpflege) und an der FU Berlin; zahlreiche Veröffentlichungen zur Denkmalpflege in Brandenburg.
...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. gegebenenfalls zzgl. Versandkosten