Vryheit do ik ju openbar…
     
Dieter Pötschke (Hg.)

Vryheit do ik ju openbar…

Rolande und Stadtgeschichte

Harz-Forschungen [23]

364 Seiten, 36 Abb., 170 x 240 mm, Festeinband. teilweise vierfarbig, 150 Schwarzweiß- und 36 Farbabb.
1., Aufl., August 2007
sofort lieferbar
ISBN 978-3-86732-019-1
Preis 25,– €
  Buch bestellen

Mit Texten von
Bernd Feicke, Hans-Jürgen Grönke, Ulrich Hauer, Gernot Kocher, Adriana Kremenjas-Danicic, Gerhard Lingelbach, Günter Maseberg, Dietlinde Munzel-Everling, Dieter Pötschke, Alfred Schmidt, Dieter H. Steinmetz, Steffen Thater, Béatrice Weifenbach

Der Magdeburger Reiter, der Königskopf von Eisleben und vor allem die verschiedenen Rolandfiguren - als die bekanntesten Rechtssymbole - werden einer erneuten Analyse unterzogen. Der Band präsentiert damit nicht nur den aktuellen Stand zur Bedeutung der Rolandstandbilder, sondern auch zum Einfluss der französischen und deutschen Rolandslieder. Er zeigt, dass Stadt- und Rechtsgeschichte sowie Rechts­ikonographie eine wichtige methodische Basis für die Forschungen zur Symbolik der mittelalterlichen Stadt darstellen.

Dieter Pötschke

Dieter Pötschke

Dr. Dieter Pötschke, geb. 1946 in Wolfsburg, 1965–72 Studium an der Humboldt-Universität zu Berlin: Mathematik, Psychologie, Geschichte, Schwerpunkt Mediävistik bei Eckhard Müller-Mertens; Mitglied des Vorstandes des Harzvereins und des Vorstandes der Landesgeschichtlichen Vereinigung für die Mark Brandenburg und der Brandenburgischen Historischen Kommission. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Landes- und Rechtsgeschichte.

Leseproben und Dokumente

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. gegebenenfalls zzgl. Versandkosten