Preußens Töchter
     

Reinlesen mit Libraka
Sarah Romeyke

Preußens Töchter

Die Stiftskinder von Heiligengrabe 1847–1945

Kultur- und Museumsstandort Heiligengrabe [5]

208 Seiten, 210 x 260 mm, Klappenbroschur. teilweise vierfarbig, zahlreiche, z.T. farbige Abbildungen, 1 CD-ROM (Schülerinnenhauptverzeichnis)
Februar 2015
sofort lieferbar
ISBN 978-3-86732-193-8
Preis 25,– €
  Buch bestellen
Preis 20,– €
  e-book kaufen

Ob Bildhauerin, Schauspielerin, Redakteurin, Ärztin, Lehrerin, Diakonisse oder Gutsfrau – was sie alle miteinander verbindet, sind die frühen Jahre in der Heiligengraber Stiftsschule. 1847 als »Erziehungsanstalt« für verarmte adlige Mädchen gegründet, gehörte diese ab 1908 zu den anerkannten höheren Mädchenschulen Preußens. Kaum eine Familie des preußischen Adels, die ihre Töchter nicht auf die Stiftsschule nach Heiligengrabe schickte. Strenge preußische Erziehung gekoppelt mit spartanischer Lebensweise kennzeichnete für viele Mädchen die Jahre im Stift. Zur Zeit der Monarchie als »des Kaisers weibliche Kadetten« betitelt, nannten sie sich selbst schlicht nur »Stiftskinder«.

In zahlreichen Fotos und Selbstzeugnissen ehemaliger Stiftsschülerinnen sucht der Band in Anlehnung an eine Ausstellung, die im Rahmen des Kulturlandthemenjahrs 2013 unter dem Motto »Kindheit in Brandenburg« entstand, ein Stück Stifts- und Schulgeschichte in Heiligengrabe nachzuzeichnen. Zugleich versteht sich das von der Kustodin des Museums im Kloster Stift Heiligengrabe, Sarah Romeyke, herausgegebene Buch als Beitrag zur Geschichte der Schulbildung von Mädchen im 19. und 20. Jahrhundert.

Sarah Romeyke

Sarah Romeyke

Sarah Romeyke, geb. 1970. Ausbildung zur Paramentenstickerin/-weberin. Aufträge als Textilrestauratorin (u.a. am Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Museen Berlin). Studium der Kunstgeschichte, Germanistik und Älteren deutschen Literatur und Sprache an der Humboldt-Universität zu Berlin. Verschiedene Publikationen zum Text-Bild-Verhältnis in mittelalterlicher Kunst und Literatur. Kuratorin der Ausstellung »Vom Nonnenchor zum Damenstift. 700 Jahre Kloster und Stift zum Heiligengrabe«. Promoviert derzeit über mittelalterliche Bildteppiche, ihre Funktion und Bedeutung im geistlichen Kontext. Arbeitet als freie Autorin und Kunsthistorikerin in Berlin.

Leseproben und Dokumente

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. gegebenenfalls zzgl. Versandkosten